Geheime Begrüßung

Check!

Kennt ihr noch die super coolen Begrüßungen, die man mit Freunden gemacht hat? Also nicht „Bussi links, Busse rechts“, umarmen oder ganz klassisch die Hand geben… Denkt euch doch mit den Kids zusammen eine ganz eigenes und sozusagen geheimes Begrüßungsritual aus, das nur ihr kennt.

Kreativität ist gefragt!

Bei einem eigenen Ritual sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Lasst ruhig auch mal die Kinder überlegen, wie ein solches Ritual ausschauen könnte. Dabei könnt ihr zusammen darüber nachdenken, wie sich zum Beispiel andere Kulturen begrüßen (beispielsweise in asiatischen Kulturkreisen wird sich oft verneigt und dabei werden die Handinnenflächen aneinander gedrückt und vor der Brust zusammengeführt)…
UND: wenn ihr das Ganz noch mit einer Art Gedächtnistraining verknüpfen wollt, dann entwickelt euer geheimes Begrüßungsritual nach dem Prinzip von „Ich packe meinen Koffer“. Also jeder schlägt abwechselnd einen „Check“ oder eine Bewegung vor, die der andere dann nachmacht und um eine eigene Idee erweitert usw.

Hier ein paar Vorschläge dazu:

  • Schuhplattler
  • formt die Hände zu einem fliegenden Vogel
  • stoßt die Hüften aneinander
  • nehmt die Hände zusammen und werft sie dann mit Schwung in die Luft
  • tauscht die Plätze
  • stampft mit den Füßen
  • imitiert ein Pferd

Euch fallen sicher auch noch viele coole Begrüßungen oder andere Bewegungen ein. Und wenn ihr Lust drauf habt, dann könnt ihr das ganz ja jeden Morgen machen oder natürlich auch zur Verabschiedung! So habt ihr was ganz eigenes mit euren Kindern, was kein anderer hat.

Howgh!

(wie der Indianer sagen würde: „Ich habe gesprochen“)