Knete selber machen

Ohne Knete, keine Fete…

…ja, stimmt… das klingt jetzt ein bisschen platt. Passt aber ganz gut! Denn habt ihr schon mal Knete selber gemacht? Geht nämlich ganz einfach und ist viel „gesünder/verträglicher“ als Knete, die es zum Kaufen gibt. Und ihr könnt euch ja von den Kids beim Zusammenmischen der Zutaten helfen lassen, bevor dann der Knet-Spaß losgehen kann. So könnt ihr was zusammen machen oder auch alleine, oft können sich die Kleinen ja prima selbst mit der Knete beschäftigen

Und so wird’s gemacht…

Ihr braucht:

  1. 300g Mehl
  2. 100g Salz
  3. 1 EL Zitronensäure
  4. 50ml Öl
  5. 300ml kochendes Wasser
  6. Lebensmittelfarbe 

Jetzt mischt ihr ganz einfach die trockenen Zutaten zusammen. Dann das Öl hinzufügen. Anschließend rührt ihr nach und nach das kochende Wasser unter. Kleiner Tipp: Benutzt am besten eine Küchenmaschine oder ein Handrührgerät, damit ihr euch nicht die Hände verbrennt. Und schaut drauf, dass das Wasser wirklich kochendheiß ist, denn so wird die Knete dann weicher und geschmeidiger.

Nachdem ihr den Teig gut durchgeknetet habt, könnt ihr die Lebensmittelfarbe untermischen. Dazu nehmt ihr einen Teil der Masse und arbeitet die Farbe durch kneten mehrere Minuten gleichmäßig in die Masse ein. Und keine Angst, die Lebensmittelfarbe färbt nicht mehr ab, wenn sie gut eingeknetet ist.

Dann kann’s auch schon losgehen. Um coole Formen zu kneten, nehmt doch euere Plätzchenausstecher zur Hilfe. Wenn ihr Würste machen wollt, dann benutzt doch einfach eine Knoblauchpresse (eignet sich super um Haare zu machen) oder ihr nehmt eine Kartoffelpresse… Ich denke in eurer Küche gibt es so eine Utensilien, die sich zum Spielen mit knete eignen. Es ist ja zum Glück nicht alles scharf oder spitz. 

Und wenn ihr ein Mädchen habt, hier noch ein kleiner extra Tipp (falls ihr nicht schon selbst drauf gekommen seid): Glitzer!!!! Das kommt immer super an und lässt sich super in die Knete einarbeiten.

Irgendwann hat jeder Spaß ein Ende…

Keine Sorge, das soll in diesem Fall nur heißen, dass ihr die Knete super aufheben könnt. Wenn die Kids fertig sind, dann packt ihr die Knete in ein luftdichtverschließbares Glas oder in eine Plastikbox. So hält sich die Knete dann mehrere Monate. Klar, herkömmliche Knete hält mehrere Jahre. Aber seien wir doch mal ehrlich… irgendwann ist die Knete komplett vermischt und sieht dann eh nicht mehr so schön aus und kann weg. Und noch ein Vorteil, wenn die Kleinen doch mal ein Stückchen der selbstgerechten Knete in den Mund schieben ist das unbedenklich, ihr wisst ja schließlich was drin ist!

Viel Spaß beim Nachmachen!